01.05.2018

01.05.2018 Thema des Monats Mai

Wir begegnen täglich einer Vielzahl von Erregern wie Viren, Bakterien und Pilzen. Unzählige davon besiedeln auch unseren Körper.
Die meisten sind für den Menschen harmlos, viele sogar nützlich, manche können jedoch auch krank machen.

Unser körpereigenes Immunsystem ist in der Lage viele Krankheitserreger, denen wir ausgesetzt werden, erfolgreich abzuwehren.
Zudem bieten Impfungen einen wirksamen Schutz vor einigen Infektionskrankheiten.

Aber auch durch einfache Hygienemaßnahmen hat es jeder buchstäblich in der Hand, sich und andere vor ansteckenden Infektionskrankheiten zu schützen.

Im Folgenden nenn wir Ihnen 10 wichtige Hygienetipps, die Ihnen hierbei im Alltag helfen:

1) Regelmäßig Hände waschen, vor allem:

  • wenn Sie nach hause kommen
  • vor und während der Zubereitung von Speisen
  • vor den Mahlzeiten
  • nach dem Besuch der Toilette
  • nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • vor und nach dem Kontakt mit Erkrankten
  • nach dem Kontakt mit Tieren

2) Hände gründlich waschen

  • Hände unter fließendes Wasser halten und naß machen
  • Hände rundum mit Seife einreiben
  • 20 bis 30 Sekunden gründlich einseifen
  • Hände unter fließendem Wasser gründlich abwaschen und abspülen
  • Hände mit einem sauberen Tuch sorgfältig abtrocknen

3) Hände aus dem Gesicht fernhalten

  • Vermeiden Sie es mit ungewaschenen Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren. Auf diesem Weg können Keime über die Schleimhäute in den Körper gelangen.

4) Richtig husten und niesen

  • Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg
  • Nutzen Sie zudem bestenfalls ein Taschentuch oder halten Sie Ihre Armbeuge vor Mund und Nase

5) Wunden schützen

  • Decken Sie Wunden und Verletzungen mit einem Pflaster oder Verband ab. So verhindern Sie, dass Keime in die Wunde eindringen oder, dass Sie Erreger durch Kontaktinfektion an andere weitergeben.

6) Abstand halten

  • Mit ansteckenden Infektionen erkrankte sollten sich zu Hause auskurieren
  • Verzichten Sie während der Ansteckungszeit auf enge Körperkontakte wie Küssen und Umarmen
  • Halten Sie sich gegebenenfalls in getrennten Räumen auf; auch zum Schlafen
  • Falls die Wohnsituation es erlaubt, benutzen Sie getrennte Toiletten
  • Benutzen Sie persönliche Utensilien wie zum Beispiel Handtücher oder Essgeschirr nicht gemeinsam

7) Achten Sie auf ein sauberes Zuhause

  • Reinigen Sie Ihr Zuhause regelmässig mit handelsüblichen Haushaltsreinigern
  • Achten Sie besonders auf die Sauberkeit von Küche, Bad und Toilette
  • Trocknen Sie Putzlappen nach dem Gebrauch und wechseln Sie diese regelmässig aus

8) Gehen Sie mit Lebensmitteln hygienisch um

  • Achten Sie auf eine gute Händehygiene und sauberkeit in der Küche
  • Bewahren Sie empfindliche Nahrungsmittel stets gekühlt auf
  • Vermeiden Sie den Kontakt von rohen Tierprodukten mit roh verzehrten Lebensmitteln 
  • Verwenden Sie separate Küchenutensilien

9) Waschen Sie Geschirr und Wäsche heiß

  • Reinigen Sie Geschirr, Besteck und Küchenutensilien mit reichlich Spülmittel und möglichst warmem Wasser
  • Lassen Sie Ihre Spülmaschine mit geeignetem Reinigungsmittel und mindestens 60 Grad Celsius laufen

10) Regelmäßig lüften

  • Lüften Sie geschlossene Räume mehrmals täglich für einige Minuten mit weit geöffneten Fenstern oder Türen. So verringern Sie die Zahl von Krankheitserregern in der Raumluft und schützen Ihre Schleimhäute vor Austrocknung.